Österreichs Innenminister beschämt durch sein Statement zur Berlin-Demo!

Zwei Nachrichten die gegensätzlich sind, wie Nacht und Tag zum gleichen Thema.

Das Bundesministerium für Inneres ist das größte und sensibelste Dienstleistungsunternehmen im Sicherheitsbereich und hat eine Fülle von Aufgaben wahrzunehmen. Die meisten Tätigkeiten sind Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger.


Karl Nehammer der österreichische INNENMINISTER Österreichs beschämt mich stellvertretend mit seiner Presseaussendung zur Berliner Demonstrationen gegen die Corona-Politik.

Er sagte :„Die Demonstrationen in Berlin zeigen, dass die politischen Extremen mobilisieren. Es gehört zu den elementarsten Grundrechten unserer gewachsenen Demokratie, sich zu versammeln und seine Meinung kundzutun. Wer dieses Grundrecht für antidemokratisches Verhalten missbraucht, oder die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie missachtet, gefährdet aber das Leben und die Gesundheit seiner Mitmenschen und stellt sich an den Rand unserer Gesellschaft. Kundgebungen dürften nicht zur Plattform für Extremisten und Gegner der Demokratie werden, ergänzte der Innenminister.


Nun ist es so, dass ich, wie viele andere die Demo per live-Streams verfolgte. Ich erkannte keine Extremisten dort, sondern, besonnen, gut ausgebildete Männer und Frauen hinter der Organisation, den Durchschnittsbürger und Bürgerin aller Altersstufen unter den rund 40.0000 Menschen, welche für Frieden und Freiheit ihre Zeit und Energie schenkten, damit ein Gesellschaftlicher Wandel zum Guten in Deutschland angeschoben wird.


Besonders zwei Videos drehen sich in meinem Kopf, in meinem Herzen. Meine Hände ballen sich sanft zu Fäusten, während mir die Tränen über meine Wangen kollern. Ich fühle mich angesichts solcher Szenen in unseren Ländern ohnmächtig, doch um wie viel mehr diese Frauen um die es in diesen Videos geht. Aufgenommen in Berlin, für jene die hin kamen, ein Fest des Friedens und der Freiheit zu demonstrieren.


Was macht dort aber die Polizei mit diesen Frauen? Unser INNENMINISTER Nehammner zuständig für Sicherheit lässt in einer Pressemeldung verkünden, dass die Demonstranten ihr Recht auf freie Meinungsäußerung durch eine Demonstration missbraucht hätten, während die Polizei heldenhaft ihre Dienste verrichtete und erneut zeigt, dass sie unsere Freunde und Helfer sind.

Ich frage Sie Herr Nehammer, welche Informationen Sie über die Demo erhielten und ob Ihnen auch diese Videos mit sichtbarer purer Gewalt an wehrlosen Frauen zu Gesicht kamen?


Nehammer pickte wahrscheinlich Zwischenfälle raus die er kommentierte und leider auf die ganze Demonstration übertrug, was so nicht richtig ist. Es gab einen radikalen Mob, welche den Reichstag stürmen wollten, dieser aber als eigene Gruppe unter den Demonstranten geortet wurden. Alles ist gefilmt, für alles gibt es Videobeweise. Er erwähnte zum Beispiel nicht die christlichen Gruppen, die mit Gitarre spielten und Loblieder auf Jesus Christus sangen. Was ist daran extrem, die Demokratie gefährdend, das Demo-Recht missbrauchend?


POLIZEI und GEWALT

Der Innenminister lobte den dortigen Polizeieinsatz, welche ihre persönliche Sicherheit riskierten um die Grundpfeiler unserer Demokratie zu schützen. Wieso tadelt er nicht lautstark die polizeilichen Übergriffe auf Frauen, die dort stattfanden? Eine davon war hochschwanger, die sie zu Boden zwangen, ihre Hände hinter den Rücken drückten in die Gebüsche hinein?

Deswegen schäme ich mich für unseren Innenminister! Auch, wenn sich die Polizei medial wehrt und meint, dass Videos darüber zwar kursieren, doch seien sie aus dem Zusammenhang gerissen, was rechtfertigen soll, dass zig scheinbar schwache Männer sich über eine Frau hermachen können und ihr fast das Genick brechen dürfen?


Das sind keine fakenews, sonder reale Geschichten, die in die Öffentlichkeit gehören.

Wo ist da die Stimme unserer Schutzherrn für Sicherheit und Ordnung?

Was da passierte ist nicht ok. In den öffentlichen Medien sah ich weder die besagten Video über die Polizeiübergriffe auf die Frauen, noch las über die großen Erfolge dieser Demonstration, dass die Menschen den Frieden bewahrten, die Freude verbreiteten. Sicher, viele hielten die Maskenpflicht nicht ein, darüber lässt sich diskutieren.


Aber hier passierte DAS- ein Gewaltakt, welcher MUTTER UND KIND DAS LEBEN KOSTEN KÖNNTE

Ein totales Unverständnis muss ausgedrückt werden, dass eine 60jährige Frau von vier Polizisten zu Boden geworfen, und ihr dreimal ins Genick geschlagen wurde. Die Frau hat geschrien, andere Demonstranten wollten der Frau helfen, schrien zur Polizei: „Seid ihr verrückt geworden?“ Doch die Polizei verjagte die anderen. Was immer diese Frau vorher getan hat, nichts kann diese Gewaltakte der Polizei einer hilflosen Frau gegenüber rechtfertigen. Obwohl die Polizei lt. Bericht in rbb24.de auch diese Tat rechtfertigt, da diese Frau sich nicht entfernt hat, als die Polizeit die Demo auflösen wollte.


Eine andere Frau, hochschwanger wurde ins Gebüsch gezerrt, zu Boden geworfen, ihre Hände auf den Rücken gehalten, andere Polizisten riegelten diese Szene gegenüber Demonstranten die helfen wollten durch ihre Präsenz ab.

In rbb24.de wird berichtet, dass gegen die schwangere Frau wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte durch einen tätlichen Angriff und Körperverletzung ermittelt wird. Also die Frau hatte sich gegen die Polizei gewehrt, was scheinbar die Gewalt der Polizei auf eine Schwangere rechtfertigt´?

Da erkennt man die Verdrehung der Tatsachen!


Medien staatliche PR oder Verpflichtung zur Wahrheit

Die Medien schreiben immer wieder sehr einseitig, berichten über radikale und Extremisten, also stellen sich häufig auf eine Seite. Sie sehen einfach nicht dass die Bürger der Mitte auf der Straße sind. Es waren alte, junge, Männer und Frauen, Jugendliche, Familien auf der Demo in Berlin. Ich frage mich seit Monaten warum so viele Journalisten einfach sichtlich nicht mehr der Wahrheit sich verpflichtet fühlen und dementsprechend schreiben? Haben Sie Angst ihren Job zu verlieren? Sind sie verblendet? Wie kann man sich dermaßen weit weg von der Wahrheit hin entwickeln und bewegen und die Lüge immer mehr verbreiten? Wissen sie nicht mehr, dass die Lüge den Hass schürt? Ungerechtigkeiten aufeinander reiht?

Auch diese Mitbürger brauchen eine Stimme!


Liebe Medienleute, bitte hört auf und kommt zurück zu Eurer Leidenschaft, die Euch einst antrieb in dieses Gewerbe einzusteigen und die Wahrheit ans Licht zu bringen. Hört in Euer Herz hinein und schaut auf die Menschen. Blickt ihnen neu in die Augen und hört Ihre Geschichte, ihre Meinungen an. Es ist nicht Eure Aufgabe ein Instrument der staatlichen Propaganda zu sein. Es macht Euch unglücklich, laugt Euch aus, bevor Ihr alt seid.


Resümee: Auf welche Seite stellen wir uns? Auf die Seite der Armen, Schwachen, an den Rand gedrängten oder....?


https://www.youtube.com/watch?v=m3qWDJ46dO0 
man sieht am Ende des Videos gut wie die Polizei die Frau brutal am Boden schlägt

Ich habe diesen Artikel zum gestrigen Beitrag ergänzt, gestern ist mir das Video mit der Frau am Boden, welches ich als Titelbild verwendet hatte, gelöscht worden!!


8 Ansichten
  • Schwarz Instagram Icon

©2020 by www.Austrianow.at