Der richtige Weg: Österreich wurde heute neu Maria geweiht!




Der steirische Bischof Wilhelm Krautwaschl vertraute am Ostermontag als Gesandter der Bischofskonferenz in Mariazell Österreich der Heiligen Jungfrau Maria, der "Magna Mater Austriae" an.


Schon 1917 bat Mara in Fatima, dass die Welt und jeder Einzelne, ihrem unbefleckten Herzen geweiht werden soll. Sie versprach großen Schutz und Hilfe dadurch.


Im Hinblick auf die Vergangenheit mit ihren Kriegen und der jetzigen Krisensituation durch den Coronavirus, ist der heutige Akt Österreich Maria anzuvertrauen, erwähnenswert.


Maria ist die Mutter Jesu. Die Christenheit sind seine Glieder. Nur zu verständlich, dass Maria auch ihren Gliedern Mutter ist und diese nicht verlassen wird, wenn es schwer wird.



Der Livestream ist hier auf der Kleinenzeitung nachzusehen.




  • Schwarz Instagram Icon

©2020 by www.Austrianow.at