Gregor Bloéb erzählt über die Entstehung von Kurima



Der Österreichische Schauspieler Gregor Bloéb ist sichtlich angetan von der Armut der Kinder in Simbabwe. Nach einer Begegnung vor einigen Monaten mit der Gründerin des Vereins "Kurima Neues Leben für Simbabwe" dessen Ziel es ist, so viel Aidswaisen wie möglich ein Zuhause zu schaffen, leiht Gregor Bloeb  einem ersten Werbefilm seine Stimme.

Jetzt ist der Film fertig und will viele andere Herzen für die Kinder im krisengebeutelten Simbabwe berühren.

Der Verein hat seinen Hauptsitz in Polling/Tirol und zeichnet sich für eine zweijährige Anlaufszeit mit vielen expliziten kleinen und größeren Benefizveranstaltungen aus.

Es braucht noch viel Unterstützung.  Mit jeder kleinen Mitarbeit und Hilfe lässt sich der Traum einer Farm für Kinder in Simbabwe verwirklichen.

https://videopress.com/v/MEv22Y3O

Hier finden Sie alle weitere Informationen des Vereiens: https://kurima-zimbabwe.com/

0 Ansichten
  • Schwarz Instagram Icon

©2020 by www.Austrianow.at